fotoaquarelle

Morgennebel  © Reinhard Witt
Morgennebel © Reinhard Witt

Die Kamera als Malpinsel

Mit meinen FotoAquarellen überschreite ich die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei, suche Berührungspunkte und Gemeinsamkeiten und verbinde und kombiniere beide Ausdrucksformen.

Fotoaquarelle brauchen keine Diskussion über Schärfe, neueste Kameratechnik und Abbildungsleistung teurer Objektive. Fotoaquarelle sind keine Dokumentationsfotos, sie sind subjektiv, oft abstrakt und lassen Raum für die eigene Fantasie. Meine Gefühle und Gedanken stehen im Vordergrund.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns intensiv mit den Methoden, die ich für meine „FotoAquarelle“ nutze.

FotoAquarelle - meine Inspiration

Die Landschaft am Meer hat schon viele Künstler zu tollen Motiven inspiriert. Auch den Nichtkünstlern unter uns verhilft diese Landschaft zu tollen (Foto-) Motiven. Manchmal kommt dann vielleicht der Gedanke, nicht noch das siebenmillionste Foto zu machen, was schon so oft fotografiert ist, sondern etwas neues.

Wenn ich innehalte, den Wellen zusehe oder auf das Geschrei der Möwen höre und mir den Wind um die Ohren pusten lasse, dann beruhigt mich die Nordsee. Das möchte ich in Fotos festhalten und anderen diese Ruhe, die mich ergreift, zeigen. Dazu passt für mich keine „Fotografie im Vorübergehen“, mal eben die Kamera beim Spaziergang hochnehmen, weil alles so schön aussieht. Manchmal braucht auch ein Foto eine lange Entstehungszeit, genau wie eine Zeichnung oder ein Gemälde.

Wir wollen uns in diesem Kurs nicht mit Pixelwahn, letzter Abbildungsschärfe und neuester Kameratechnik beschäftigen. Es geht um „empfindsame“ Fotos, bei deren Betrachtung man innehalten und die eigene Fantasie spielen lassen kann. Es geht nicht um die naturgetreue, pixelgenaue und schärfste Abbildung eines schon oft gesehenen Motivs. Wir wollen die Kamera als Malpinsel für „Fotoaquarelle“ einsetzen.

FotoAquarelle
115,- Euro

Teilnehmer: mind. 4, max. 6 Personen

Termine:

Samstag, 10.08. - Sonnntag, 11.08. 2019

Veranstaltungsort: Husum (genauer Treffpunkt folgt)


Kurszeiten:

Samstag, 14.30 - 21.30 Uhr, Sonntag 10.00 - 13.00 Uhr

 

In einem theoretischen Teil am Samstag gebe ich einen Einblick in meine Aufnahmetechnik und die anschließende Weiterverarbeitung. Dabei werden wir die Kameras der Teilnehmer checken und die richtigen Kameraeinstellungen fürs Fotografieren finden. Anschließend fotografieren wir gemeinsam. Am Sonntag zeige ich, wie ich durch Bearbeitung im Bildbearbeitungsprogramm die Fotos optimiere und mit verschiedenen Techniken meine FotoAquarelle entstehen lasse.

 

Programmablauf (Änderungen vorbehalten)

Samstag

14.30 - 16.30 Uhr

  • Bildbeispiele
  • Erläuterung zu Kamera- und Aufnahmetechnik, Vorstellen von Hilfsmitteln zur Erstellung von Fotoaquarellen (Objektive, Graufilter, Lochkamera, Stative)
  • Kameraeinstellungen (Belichtung, ISO, Weißabgleich)
  • Übungen zur Handhabung der eigenen Kamera („Wischen“ mit der Kamera, arbeiten mit dem Stativ, Langzeitbelichtung, Unschärfe, Zoomeffekte)
  • Wir üben den Umgang mit den vorgestellten Aufnahmetechniken. Dabei gebe ich Hilfe beim Einstellen der eigenen Kamera

16.30 - 18.30 Uhr: gemeinsames Fotografieren

18.30 - 19.30 Uhr: kleine Pause und/oder Locationwechsel

19.30 - 21.30 Uhr: gemeinsames Fotografieren bis nach Sonnenuntergang (SU gegen 21.00 Uhr)


Sonntag

10.00 - 13.00 Uhr: Bildbesprechung und Bildbearbeitung


Mitzubringen:
Kameraausrüstung (geeignet sind Kameras mit der Möglichkeit, die Belichtung manuell einzustellen), Stativ, Graufilter (soweit vorhanden), eigener Rechner für die Bildbearbeitung, vorzugsweise mit Lightroom und Photoshop/Photoshop Elements

Veranstaltungsort:
Husum an der Nordsee, nähere Infos folgen

Anmeldung/Anfrage

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

AGB


Copyright © 2017 Reinhard Witt